Follower

dshini

Neueste Kochrezepte

Mittwoch, 9. November 2011

Pizzateig selber machen, das muss ich unbedingt mal testen!



So können Sie Pizzateig selber machen....


Im folgenden Auszug aus dem Buch „La mia cucina“ erklärt der begeisterte Spitzenkoch Sante de Santis, wie Sie Pizzateig selber herstellen können. Er zeigt einen Grundteig, der sich - sofern Sie das Öl weglassen - auch für Brot eignet.


Also, wie macht man Pizzateig?


Pizzateig selber machen – so gehts


Grundteig


Dieser Teig eignet sich auch für Brot, dann aber ohne Öl


Zutaten für 4 Pizzen


25 g frische Hefe


10 EL Olio d´oliva


1 EL Salz


1 kg Mehl Type 405


Pizzateig selber machen - Zubereitung


1. Passt auf, so mache ich den Teig: Zuerst mische ich Hefe, 200 Milliliter lauwarmes Wasser, Olivenöl und Salz in einer Schüssel. Dann gebe ich zwei Drittel des Mehls dazu und rühre alles zu einer bröseligen Masse. Das geht natürlich auch mit dem Knethaken eines Rührgerätes, aber ich bereite ihn lieber per Hand zu, so habe ich mehr Gefühl für die richtige Konsistenz des Teigs.




2. Ich vermenge die Zutaten, bis sich die Flüssigkeit gut im Mehl verteilt hat. Der Teig ist dann ziemlich trocken. Nach und nach gebe ich so viel lauwarmes Wasser dazu (dabei natürlich kräftig kneten), bis die Masse dickflüssig ist. Anschließend gebe ich etwas vom restlichen Mehl dazu, knete und gebe wieder etwas Mehl dazu. Das mache ich so oft, bis der Teig sich vom Schüsselboden löst. Nun knete ich ihn endgültig zu einem schönen, glatten Teig

3. Mit Frischhaltefolie bedeckt lasse ich den Teig nun 2 Stunden gehen. Optimale Bedingungen herrschen im Backofen auf der Stufe „Auftauen“ bei 37 °C, ansonsten an einen anderen warmen Ort stellen.






4. Aus dem aufgegangenen Teig forme ich mit den Händen vier gleich große Teigkugeln, diese müssen zugedeckt unter einem sauberen Küchentuch nach mal 15 Minuten gehen.






Montag, 7. November 2011



Chili-Putentopf super toller Party-Topf






Zutaten für 8 Personen:


750 g bunte Paprikaschoten


1 Gemüsezwiebel (ca. 400 g)


3–4 Knoblauchzehen


1 rote Chilischote


1 kg Putenschnitzel


6–8 EL Öl


Salz


Pfeffer


2 EL Tomatenmark


1 Dose (850 ml) Tomaten


1 Flasche (250 ml) Hot Chili Sauce


3/4–1 l klare Brühe


1 Dose (425 ml) Gemüsemais


1 Dose (425 ml) Kidney Bohnen


1 Bund Lauchzwiebeln (ca. 280 g)


evtl. Chilipulver


250–300 g Crème fraîche




1840 Eiweiß


39 Fett


20 KH


25 Broteinheiten
Zubereitung von Chili-Putentopf

1. Paprika putzen, waschen und abtropfen lassen. Zwiebel schälen. Paprika und Zwiebel grob würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Chili waschen, längs aufschneiden und die Kerne entfernen. Schote ebenfalls hacken.


2. Fleisch waschen, trocken tupfen und fein würfeln. Jeweils 2–3 EL Öl in einem Bräter erhitzen, Fleisch darin in zwei Portionen anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen. 2 EL Öl ins heiße Bratöl geben. Zwiebel, Paprika und Knoblauch darin andünsten. Tomatenmark und gehackte Chili unterrühren, mit etwas Salz würzen. Fleisch und Tomaten zufügen. Tomaten mit dem Bratenwender zerdrücken. Dann Chilisauce und Brühe zufügen, aufkochen. Zugedeckt ca. 15 Minuten schmoren. Zwischendurch umrühren.


3. Mais abgießen. Kidneybohnen abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Mais und Bohnen zum Chili geben und weitere ca. 5 Minuten köcheln lassen. Chili-Putentopf mit Salz, Chilipulver oder Pfeffer abschmecken. Mit Crème fraîche und Lauchzwiebeln servieren.






Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Stunden. Pro Portion ca. 1840 kJ, 440 kcal. E 39 g, F 20 g, KH 25 g






Foto: Food & Foto, Hamburg



Ein Rezept von Food & Foto

Freitag, 2. September 2011

Gebratene Gnocchi mit Sommergemüse

Hauptspeisen 25 min 570 kcal


Zutaten für 2-3 Personen:


1 mittelgroße Zucchini


1 Bund Lauchzwiebeln


200 g Kirschtomaten


2–3 junge Knoblauchzehen


3 Stiele Oregano


125 g Baconwürfel


400 g frische Gnocchi (Kühlregal)


2 EL Olivenöl


1/2 TL Gemüsebrühe


50 g Parmesan (Stück)


Salz und Pfeffer


kJ


k.A. Eiweiß


21 Fett


27 KH


56 Broteinheiten

k.A.

Zubereitung von Gebratene Gnocchi mit Sommergemüse


1 Zucchini putzen, waschen, längs halbieren und in Scheiben schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Stücke schneiden. Tomaten waschen und halbieren. Knoblauchzehen je nach Größe halbieren (schälen nicht nötig). Oregano waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen.






2 Speck in einer großen Pfanne ohne Fett knusprig braten, herausnehmen. Gnocchi im Bratfett unter Wenden ca. 5 Minuten goldbraun braten, herausnehmen.






3 Öl im Bratfett erhitzen. Vorbereitetes Gemüse, Knoblauch und Oregano darin anbraten. Gnocchi und Speck wieder zugeben. Ca. 1/8 l Wasser und Brühe zufügen. Aufkochen und 2–3 Minuten köcheln.






4 Parmesan in Späne hobeln, die Hälfte untermischen. Gnocchi-Pfanne mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rest Parmesan darüberstreuen.






5 Getränke-Tipp: kühler Roséwein, z.B. Bardolino rosato.


Mittwoch, 24. August 2011

Raffinierter Geschmack


REZEPT - Feldsalat mit Pilzen


Blattsalat mit Pilzen

Zutaten für 4 Personen:


• 100 g Feldsalat


• 150 g Lollo Rosso Salat


• 2 kleine rote Zwiebeln


• 400 g gemischte Pilze (z. B. Champignons, Kräuterseitlinge, Pfifferlinge)


• 10 Stiele Thymian


• 4 EL Olivenöl


• 6 EL Mazzetti Aceto Balsamico (1 Weinblatt)


• Salz


• Pfeffer

Zubereitung:


1. Salat putzen, waschen und trocken schütteln. Große Blätter klein zupfen. Zwiebeln schälen und grob würfeln. Pilze säubern, putzen und je nach Größe klein schneiden. Thymian waschen, trocken schütteln und Blättchen von den Stielen streifen.


2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Pilze darin unter Wenden 5–10 Min. anbraten. Nach ca. 4 Min. Zwiebeln dazugeben. Mit Mazzetti Balsamico ablöschen und mit Thymian würzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Salat in Schalen anrichten und Pilze mit Soße darauf verteilen. Dazu schmeckt Baguette-Brot.
Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten
Pro Portion ca.: 500 kJ / 120 kcal, E 4 g, F 10 g, KH 3 g






Delikatess Gemüsepfanne


Dieses Rezept ergibt: 2 Portionen, Zubereitungszeit: 20 Min.


Je Portion: 465 kJ (112 kcal), Eiweiß 3g, Kohlenhydrate 9g, Fett 7g


Zutaten :


1 Paprikaschote, gelb


2 Möhren


1 Frühlingszwiebel

100 g Champignons, frisch


1 EL THOMY Gold Raps & Sonnenblumenöl


50 ml Wasser


1 TL (gehäuft) MAGGI NaturPur Bio Delikatess Brühe

Zubereitung:
 
Paprikaschote waschen, Kerne und weiße Innenhäute entfernen und in Würfel schneiden. Möhren putzen, waschen, schälen und in dünne Stifte schneiden. Frühlingszwiebel putzen, waschen und in Ringe schneiden. Champignons putzen und in Viertel schneiden.
In einer Pfanne THOMY Gold Raps & Sonnenblumenöl heiß werden lassen. Karottenstifte darin anbraten. Restliches Gemüse dazugeben und mitbraten.


Wasser vorsichtig zugießen, MAGGI NaturPur Bio Delikatess Brühe darin auflösen und zugedeckt bei geringer Wärmezufuhr ca. 5 Min. dünsten.


Servieren Sie die Delikatess Gemüsepfanne zu Medaillons oder Steaks.

Guten Appetit

Dienstag, 23. August 2011

Brokkoli-Cremesuppe mit Tortellini




Zutaten für 4 Personen:


1 Zwiebel


500 g Brokkoli


1–2 EL Butter/Margarine


Salz und Pfeffer


Muskat


1/4 l Milch


2–3 TL Gemüsebrühe


250 g Tortellini mit Fleischfüllung (Kühlregal)


2 EL Crème fraîche


Kerbel oder Petersilie zum Garnieren

11 Fett


Zubereitung von Brokkoli-Cremesuppe mit Tortellini


1 Zwiebel schälen und fein würfeln. Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. Stiele schälen und fein würfeln.


2 Fett in einem Topf erhitzen. Zwiebel darin glasig dünsten. Gesamten Brokkoli kurz mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gut 1/2 l Wasser und Milch zugießen und die Brühe einrühren. Alles aufkochen und zugedeckt 5–6 Minuten köcheln. 3 Tortellini in kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten gar ziehen lassen. Abgießen und gut abtropfen lassen.


3 Ca. 2/3 der Brokkoliröschen mit einer Schaumkelle herausnehmen. Rest in der Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren. Crème fraîche einrühren. Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Restlichen Brokkoli in noch kleinere Röschen teilen. Mit den Tortellini in der Suppe erhitzen. Mit Kerbel garnieren.

Guten Appetit

Sonntag, 14. August 2011

Überbackener Spaghetti-Auflauf mit Zucchini


Pro Portion:


457 kcal


44 g Kohlenhydrate


34 g Eiweiß


16 g Fett      

Zutaten bemessen für 4 Portionen
250 g Spaghetti
2 Zucchini
1 EL Olivenöl (z.B. GUT&GÜNSTIG Natives Olivenöl extra)
1 Dose Tomatenzubereitung
(z.B. GUT&GÜNSTIG Tomaten, gehackt)
Salz (z.B. GUT&GÜNSTIG Jod Salz mit Fluorid)
Pfeffer
200 g Putenbrust-Aufschnitt (z.B. GUT&GÜNSTIG Putenbrust
200 g Mozzarella


(z.B. GUT&GÜNSTIG Mozzarella)
4 EL Parmesan
1 Handvoll Basilikumblätter


1 Auflaufform
Zubereitung
1. Spaghetti 2 Minuten kürzer als auf der Verpackung angegeben garen.


2. Zucchini in 1,5 cm große Würfel schneiden, in eine Pfanne geben und in Öl 5 Minuten anbraten. Mit den Spaghetti und der Tomatenzubereitung vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


3. Putenbrust-Aufschnitt in feine Streifen schneiden, Mozzarella würfeln.


4. Die Hälfte der Gemüse-Spaghetti in eine Auflaufform geben, darauf die Hälfte des Mozzarellas und der Putenbrust verteilen. Eine weitere Lage Spaghetti darauf verteilen und mit Putenbrust, Mozzarella und Parmesan abschließen.


5. Pasta-Gericht 15 Minuten bei 175 °C (Ober-/Unterhitze) überbacken. Mit Basilikum-Blättchen bestreut servieren.
 
Hört sich echt toll an, viel Spass beim nachkochen!!!

Freitag, 12. August 2011

Schmorgurken-Pfanne mit Hack


Hauptspeisen 30 min 690 kcal  

Zutaten für 4 Personen:


1–1,2 kg Schmorgurken

1 große Zwiebel

200 g Langkornreis

Salz • Pfeffer

2 EL Öl

500 g gemischtes Hack

1 TL klare Brühe

1 Bund Dill

150 g Kräuter-Frischkäse

kJ

k.A. Eiweiß

33 Fett

39 KH

46 Broteinheiten

k.A.

Zubereitung von Schmorgurken-Pfanne mit Hack

1 Gurken waschen, putzen, schälen, längs halbieren und die Kerne herauskratzen. Gurken in dicke Scheiben schneiden. Zwiebel schälen, vierteln und in feine Scheiben schneiden.

2 Reis in 400 ml kochendes Salzwasser schütten und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten quellen lassen.

3 Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Hack darin krümelig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gurken und Zwiebel zufügen und kurz mitbraten. 1/4 l Wasser und Brühe zufügen. Alles aufkochen und ca. 10 Minuten schmoren. Dill waschen und, bis auf etwas zum Garnieren, fein schneiden.

4 Frischkäse löffelweise unter die Gurken rühren und bei milder Hitze schmelzen. Dill unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Reis anrichten und mit übrigem Dill garnieren.

5 Getränke-Tipp: kühler Cidre oder Apfelsaftschorle.

Guten Appetit

Dienstag, 26. Juli 2011

Gefüllte Gurken mit Paprika-RahmRezepte & Ideen >


 Für 2-3 Portionen

Zubereitungszeit inkl. Backzeit 50 Min.

Zutaten

•1 große Salatgurke

•2-3 Scheiben Bauernschinken

•200 g Schafskäse

•1 Knoblauchzehe

•5 Oliven ohn Stein

•1 Prise Pfeffer

•150 ml Schlagsahne

•1 Beutel KNORR Fix für Paprika-Rahm Schnitzel

•1/2 rote Paprikaschote

Zubereitung

1. Gurken waschen und halbieren. Mit einem Teelöffel die Kerne entfernen. Schinkenscheiben auf die Gurkenhälften legen.

2. Schafskäse mit einer Gabel zerdrücken. Knoblauch schälen, dazupressen. Oliven klein schneiden und mit dem Schafskäse, Knoblauch, Pfeffer und 1 - 2 EL Sahne verrühren. Schafskäse in die Gurken füllen.

3. Beutelinhalt Fix für Paprika-Rahm Schnitzel mit restlicher Sahne und 50 ml Wasser verrühren und in eine Auflaufform geben. Gurkenstücke hineinsetzen. Paprika putzen, entkernen und waschen. In Würfel schneiden und darüber streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) ca. 20 Minuten garen.
Lecker, das werde ich bald mal ausprobieren:)




Freitag, 15. Juli 2011

Leckere Kartoffel-Hähnchen-Pfanne




Zubereitung:

Leckere Kartoffel-Hähnchen-Pfanne

Das Hähnchenbrustfilet in gleichgroße Streifen schneiden und in einer Pfanne anbraten. Anschließend das Filet wieder herausnehmen.

Die Kartoffeln (roh, geschält) in dünne Streifen (ähnlich wie Chips) schneiden und in der Pfanne ebenfalls goldbraun anbraten.

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und zu den Kartoffeln geben. Ebenso die in kleine Streifen geschnittenen Paprikaschoten mit anbraten. Anschließend das Hähnchenbrustfilet wieder mit in die Pfanne geben. Alles gut durchmengen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Schnittlauchröllchen würzen. Tipp: Schmeckt auch sehr gut mit Creme fraiche verfeinert.

Zutaten:
■2 Port. Hähnchenbrustfilet

■5 m.-grosse Kartoffeln

■3 Paprikaschoten, bunt

■1 Zwiebel

■Schnittlauch

■Salz

■Pfeffer

■Öl

■evtl. Creme fraiche

Gutes gelingen!!!

Donnerstag, 14. Juli 2011

Erdbeertraum, oder auch mal mit anderem  Obst   zu verwenden!!!!




Zutaten für 3 Portionen, für eine Springform 30 cm (ergibt ca. 16 Stücke):




Zubereitungszeit: ca. 3 Std. 15 Min.






Zutaten:


Für den Biskuit:


4 Eigelb


125 g Zucker


4 Eiweiß


1 Prise Salz


75 g Mehl


50 g Feine Speisestärke


1/4 TL Backpulver


200 g Du Darfst Fruchtaufstrich Erdbeere






Für die Creme:


1 Packung Vanille Puddingpulver


500 ml Milch


500 ml RAMA Cremefine zum Schlagen


3 Päckchen Vanillinzucker






Für die Füllung und zum Garnieren:


1 kg Erdbeeren


25 g Pistazien gehackt






Zubereitung:


1. Eigelb und 4 EL warmes Wasser mit den Quirlen des Handrührers dickschaumig schlagen. Nach und nach Zucker einrieseln lassen; so lange weiterschlagen, bis eine dickcremige Masse entstanden ist. Eiweiß mit Salz zu sehr steifem Schnee schlagen, auf die Eigelbmasse geben. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, über den Eischnee sieben und alles vorsichtig unterheben. Den Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (30 cm Durchmesser) geben, glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C (Umluft: 150 °C) ca. 30 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen, dann aus der Form lösen, das Backpapier abziehen und einmal quer durchschneiden. Die untere Hälfte mit Erdbeer Fruchtaufstrich bestreichen.






2. Pudding nach Packungsanweisung mit Milch zubereiten und auskühlen lassen.






3. Cremefine mit Vanillinzucker steifschlagen und kalt stellen.






4. Erdbeeren waschen und putzen. Ca. 2/3 der Früchte achteln, die anderen in Scheiben schneiden.






5. Pudding löffelweise unter die Cremefine heben, dann die Erdbeerstücke in 1/3 der Creme geben. Erdbeer-Creme-Füllung auf dem Fruchtaufstrich verteilen, glattstreichen und mit der oberen Bodenhälfte abdecken. Die restliche Creme auf der Torte und um den Rand herum verstreichen.






6. Den Rand der Tortenoberfläche mit Pistazien bestreuen und mit Erdbeerscheiben fächerartig belegen.






Bis zum Servieren kalt stellen.




Viel Spass  und gutes gelingen beim nachbacken

Mittwoch, 6. Juli 2011

Gurken-Pilz-Wurstpfanne Rezepte & Ideen 


Zubereitungszeit inkl. Backzeit 30 Min.
Für 2-3 Personen!
Zutaten


•500 g Schmorgurken (ersatzweise Salatgurke)
•200 g Champignon
•2 Zwiebeln
•250 g Fleischwurst
•1 EL Keimöl (z.B. MAZOLA)
•1 Beutel KNORR Feinschmecker Bratensauce extra fein
•Salz
•Pfeffer
Zubereitung
1. Gurken waschen, längs halbieren, die Kerne mit einem Löffel herausschaben und in 1cm dicke Scheiben schneiden. Pilze putzen und evtl. kurz waschen. Zwiebeln schälen und fein würfeln.
2. Wurst halbieren und in ½ cm dicke Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Wurstscheiben ca. 3 Minuten braten. Herausnehmen und warm stellen. Gurken und Zwiebeln im verbliebenen Bratfett ca. 5 Minuten braten.
3. Pilze zugeben und 4 Minuten mit braten. Knoblauch schälen, dazupressen und zum Gemüse geben. ¼ l (250 ml) Wasser zugießen und Beutelinhalt Feinschmecker Bratensauce extra fein einrühren. Wurst zufügen und heiß werden lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.
Hört sich sehr lecker an und voallem es geht schnell, werde ich morgen mal probieren!!!









Dienstag, 5. Juli 2011

Überbackene Kartoffelhälften




Alle Zutaten im Überblickauf meine Einkaufsliste setzen


6 (à 150 g) Kartoffeln

Salzwasser

2 Tomaten

6 Scheiben Schinken, gekocht

6 Scheiben Käse

300 ml Wasser

100 ml Milch

1 Beutel MAGGI Gemüsepfanne Feine Kräuter-Sauce

ZubereitungZutaten und Zubereitung drucken


Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze (170°C Umluft) vorheizen.



Kartoffeln putzen, waschen, schälen und in Salzwasser gar kochen. Dann etwas auskühlen lassen und der Länge nach halbieren.



Tomaten waschen, Blütenansatz entfernen und in 12 Scheiben schneiden. Schinken und Käse halbieren.



Die Kartoffelhälften erst mit jeweils 1 Tomatenscheibe, dann 1/2 Scheibe Schinken und zum Schluss mit 1/2 Scheibe Käse belegen. Nebeneinander in eine Auflaufform setzen.



In einen Topf Wasser und Milch gießen. MAGGI Gemüsepfanne Feine Kräuter-Sauce einrühren und zum Kochen bringen. Die Sauce in die Auflaufform füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 10 Min. überbacken, bis der Käse zerlaufen ist.



Servieren Sie dazu einen Gurkensalat.

TippJe nach Größe der Kartoffeln können Sie diese auch wie einen Burger übereinanderlegen und servieren.

Erdbeer-Joghurt Eis-SmoothieFruchtiger Frischekick!





Abkühlung gesucht? Wir sagen nur Erdbeeren, Joghurt und Eis. Mmmmmh.

QUICKLINKS

Zutaten: (2-3 Portionen)

50g RITTER SPORT Erdbeer Joghurt,

3-4 Kugeln Vanilleeis

200 ml Naturjoghurt

50 ml Milch
100g Erdbeeren (TK oder frisch)

1. Die Schokolade mit einem Messer fein hacken. Tipp: Die Schokolade am Besten vorher kurz in den Kühlschrank legen.

2. Das Vanilleeis, den Joghurt, die Milch und die Erdbeeren (frisch oder tiefgekühlt) in ein hohes Rührgefäß geben und mit dem Pürierstab mixen, bis es die Konsistenz eines sehr weichen Softeises hat.

3. Die gehackte Schokolade unterrühren.
4. In eisgekühlten Gläsern anrichten und mit einem Strohalm sowie einem Löffel servieren.
Hört sich wirklich super lecker an!!!
























Montag, 4. Juli 2011

Sommergemüse
Hauptspeisen 60 min 550 kcal




Zutaten für 4 Personen:

1 kg Erbsenschoten (ersatzw. 300 g TK-Erbsen)

1 kleiner Blumenkohl (ca. 800 g)
300 g Möhren
250 g grüne Bohnen

Salz und Pfeffer
Muskat
1 Bund Petersilie

3 EL Butter

3 EL Mehl

200 g Schlagsahne

8 dünne Scheiben Katenschinken (à ca. 20 g) 


Zubereitung von Sommergemüse

1 Erbsen aus den Schoten lösen. Blumenkohl putzen, in kleine Röschen teilen. Möhren schälen, Bohnen putzen. Gemüse waschen. Möhren in Scheiben, Bohnen in Stücke schneiden.

2 Blumenkohl, Möhren und Bohnen in reichlich kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten garen. 4–5 Minuten vor Ende der Garzeit Erbsen zufügen.

3 Inzwischen Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen fein hacken. Gemüse abgießen, dabei das Gemüsewasser auffangen und 1/2 l abmessen.

4 Butter in einem Topf erhitzen. Mehl darüberstäuben und hell anschwitzen. Unter Rühren mit Sahne und Gemüsewasser ablöschen, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig abschmecken. Gemüse darin wie­der erhitzen. Petersilie unterheben. Gemüse mit Schinken anrichten. Dazu schmecken neue Kartoffeln.

Guten Appetit

Mittwoch, 29. Juni 2011

Nudeln mit Auberginen, Tomaten und Hack!!!


Zutaten für 4 Personen:


1 Aubergine (ca. 250 g)

Salz

1 Zwiebel

2–3 Knoblauchzehen

600 g Tomaten

2–3 EL Olivenöl

400 g gemischtes Hackfleisch

Pfeffer

1 EL Tomatenmark

1 Packung (500 g) stückige Tomaten

400 g Nudeln (z. B. Spaghetti)

100 g Pecorinokäse

6 Stiele Basilikum

1 Prise Zucker

Basilikum zum Garnieren

1. Aubergine putzen, waschen und in Würfel schneiden. In eine Schüssel geben und mit Salz bestreuen. Ca. 20 Minuten ziehen lassen. Inzwischen Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Tomaten waschen, putzen und in Würfel schneiden.

2. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Hack hineinbröseln und unter Wenden kräftig anbraten. Knoblauch und Zwiebel zufügen, kurz mit anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Tomatenmark zufügen, kurz anschwitzen. Tomatenwürfel und stückige Tomaten zufügen, aufkochen und ca. 8 Minuten köcheln lassen.

3. Inzwischen Auberginenwürfel zwischen 2 Lagen Küchenpapier trocken tupfen. Auberginen zur Hackpfanne geben und zugedeckt weitere ca. 12 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Käse fein reiben. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und in Streifen schneiden.

4. Nudeln in ein Sieb gießen, abtropfen lassen. Käse (bis auf 1 EL zum Bestreuen) in die Soße rühren. Soße nochmals mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Nudeln zufügen, mischen, nochmals kurz erhitzen, Basilikum untermengen. Auf Tellern mit restlichem Käse bestreut und Basilikum garniert anrichten.
Zubereitungszeit ca. 45 Minuten. Pro Portion ca. 3440 kJ, 820 kcal. E 45 g, F 35 g, KH 80 g
Ich wünsche allen viel Spass beim nachkochen!!!!





Sonntag, 26. Juni 2011

Überbackene Kalbsschnitzel mit Aubergine und Mozzarella


Der mediterrane Klassiker schmeckt wunderbar leicht






ZUTATENfür 6 Portionen1




Aubergine (ca. 300 g)



Salz 175 g



Büffelmozzarella 2



Tomaten 6



Kalbsschnitzel (à 150 g)3 EL



Olivenöl



Pfeffer 2 Stiele



Basilikum




ZUBEREITUNGSSCHRITTE1 Aubergine putzen, waschen, trockenreiben, in Scheiben schneiden und leicht salzen.



Mozzarella abtropfen lassen und in Scheiben schneiden.


Tomaten waschen, Stielansätze keilförmig herausschneiden und die Tomaten in Scheiben schneiden.



Schnitzel mit Klarsichtfolie bedecken und mit dem Plattiereisen leicht flach klopfen (plattieren).



1 1/2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Auberginenscheiben mit Küchenpapier abtupfen und von jeder Seite im heißen Öl 2 Minuten braten. Mit Pfeffer würzen.
Restliches Öl in die Pfanne geben. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und im heißen Öl von jeder Seite 30 Sekunden braten
 
Schnitzel in eine Auflaufform legen. Auberginenscheiben darauf verteilen
Tomaten auf die Auberginen legen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Basilikum waschen und trockenschütteln, die Blätter abzupfen und auf den Tomatenscheiben verteilen.
 
Jedes Schnitzel mit Mozzarellascheiben belegen. Kalbsschnitzel im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C, Gas: Stufe 3) auf der mittleren Schiene 8 Minuten backen. Dazu passen Röstkartoffeln oder gebratener Quinoa.
 
Kalorien pro Portion

317 Kalorien Zubereitung



30 Minuten


(fertig in 40 Min.)


Ich wünsche euch gutes gelingen und "Guten Appetit"
 
 Ich werde es auf jeden fall mal probieren, hört sich sehr lecker an:
Nehme dazu aber kein kalbfleisch, weil ich sowas nicht esse, sondern Pute oder Hänchen

Freitag, 24. Juni 2011

Gnocchi-Zucchini-Pfanne

mit Kirschtomaten und Parmesan


386 Kalorien
Zubereitung: 10 Minuten

ZUTATEN für 1 Portion

 
Zucchini (ca. 200 g)150 g


Gnocchi (Fertigprodukt; Kühlregal)

Salz

Kirschtomaten 4 Stiele

Petersilie 1 EL

Olivenöl

Pfeffer 100 ml mediterrane Gemüsebrühe (selbstgemacht oder gekauft) 1 Stück
Parmesankäse (ca. 20 g) .

 1  Zucchini waschen, putzen und auf einem Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden
2 Gnocchi nach Packungsanleitung 5–8 Minuten in kochendem Salzwasser garen.


3 Inzwischen Tomaten waschen und halbieren. Petersilie waschen, trockenschütteln, die Blättchen abzupfen und grob hacken.


4 Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchini darin bei starker Hitze unter Wenden etwa 2 Minuten braten. Tomaten dazugeben, 1 Minute mitbraten. Salzen und pfeffern. Petersilie untermischen. Brühe dazugießen und einmal aufkochen lassen.
Guten Appetit

So kann man sich irren!!!!

Wer hätte das gedacht????








Gummibärchen sind Zuckerbomben - stimmt das eigentlich?

Gummibärchen werden häufig als fettfreie Nascherei angepriesen - doch die bunten Gummi-Snacks sind keineswegs ein Schlankmacher. Denn sie stecken voller Zucker.


Wer auf seine Figur achtet nascht gern Gummibärchen. Immerhin ist Weingummi fettfrei und somit doch eine echte Schlankalternative zu Schokolade. Das stimmt aber nur bedingt. Klar ist: besser als Schokolade sind Gummibärchen allemal, aber nur weil kein Fett in ihnen steckt heißt das nicht, dass sie nicht dick machen.


Denn: der Zuckergehalt der kleinen Bären ist enorm hoch. Rund 49 Stückchen Würfelzucker stecken in einer 200 Gramm-Tüte Gummibärchen.


So kann man sich irren, hättet ihr das gewusst???






Mittwoch, 15. Juni 2011

Raffiniert kombiniert!







Ofen-Tortellini mit Broccoli und Frischkäse






Was benötige ich:

 500 g Tortellini mit Fleischfüllung (a.d. Kühlregal)

6 Tomaten (getrocknet)

500 ml Wasser

300 g Broccoli (tiefgefroren)

100 ml Weihenstephan Sahne zum Kochen (15 % Fett)

1 Beutel MAGGI fix & frisch Ofen-Tortellini alla panna

100 g Frischkäse (20% Fett i. Tr.)

50 g Mandeln (gehackt)

Zubereitung:
Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze (Umluft 170°C) vorheizen.
2. Tortellini ungekocht in eine Auflaufform geben. Getrocknete Tomaten in Streifen schneiden.
3. In einem Topf Wasser zum Kochen bringen. Broccoli zugeben und zugedeckt ca. 3 Min. kochen. Topf von der Kochstelle ziehen. Weihenstephan Sahne zum Kochen (15 % Fett) zugießen und MAGGI fix & frisch Ofen-Tortellini alla panna einrühren und zum Kochen bringen. Tomaten zugeben und die Sauce so über den Tortellini verteilen, dass sie ganz mit Sauce bedeckt sind.
4. Frischkäse in Flöckchen auf dem Gratin verteilen.

5. Mit Mandeln bestreuen und im Backofen ca. 30 Min. backen.



Bei Verwendung von nicht gekühlten Tortellini müssen diese nach Packungsanleitung vorgekocht werden.


Produkte zum Rezept

MAGGI fix & frisch Ofen-Tortellini alla panna


Ich wünsche euch viel Spass beim nachkochen!!!!